Schuhe: Anpassung und Body Geometry Merkmale

Allgemein
Jeder Specialized-Schuh verfügt über drei Body Geometry Merkmale, um möglichst viel Leistung und Komfort zu gewähren und Beschwerden zu mildern oder zu beseitigen.

1. Merkmal
Fest verbauter, 1.5mm starker Varus-Keil in der Außensohle für eine möglichst saubere, vertikale Tretbewegung ohne "Knie-Taumeln"; kann durch Valgus-Keil neutralisiert werden; weiterführende Anpassungen mit Keilen nur durch ausgebildete Fitter.

2. Merkmal
"Longitudinal Arch" in der Einlegesohle stützt das Fußlängsgewölbe und verhindert so, dass dieses unter Last "einbricht" (höhere Effizienz und mehr Komfort); drei Sohlen zur individuellen Anpassung: "+" (rot), "++" (blau), "+++" (grün); die Ausprägung "+" ist in allen neuen Schuhen verbaut; Wahl der richtigen Sohle durch Arch-o-Meter (Abdruck des Fußes auf Platte).

3. Merkmal
"Metatarsal Button" in der Einlegesohle entlastet die Metatarsalia (Mittelfußknochen) und verhindert Taubheitsgefühle oder Brennen durch Verbesserung der Durchblutungsleistung.

Haltbarkeit der Einlegesohlen
Body Geometry Sohlen sollten nach spätestens 2 Jahren getauscht werden, da das Material unter der ständigen Belastung an Stützkraft verliert.

Anpassung
Die Anpassung des Schuhs bzw. Body Geometry Fit ist ein großer Mehrwert für jeden Radfahrer, da der Effekt für jeden spürbar ist. Bei deinem Fachhändler kannst du z.B. die deinem Fuß entsprechende Body Geometry Einlegesohle bekommen und in einem Fitting die Fußposition für mehr Komfort und Effizenz optimieren. Finde mt dem entsprechenden Filter in unserer Händler-Suche deinen nächsten Body Geometry Fit Händler.

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.