Road Laufräder: SCS System

Technischer Hintergrund
Verbreiterung des Hinterbaus von 130 auf 135mm an Bikes mit kurzen Kettenstreben führt zu einer Verschlechterung der Kettenlinie (Kette bleibt früher an Steighilfen des großen Blatts hängen); SRAM und Shimano verlangen Kettenstreben von mindestens 420 mm Länge (Tarmac: 405 mm); um z.B. die wendige Geometrie eines Tarmac nicht aufgeben zu müssen, wurde SCS für die Modelljahre 2015 und 2016 in einigen Bike-Familien angewendet.

SCS Modelljahr 2017

Ab Modelljahr 2017 ist das SCS System mit zwei Ausnahmen (Diverge Expert CEN und Diverge Comp CEN) nicht mehr notwendig bzw. verbaut, da die Kettenlinie über einen anderen Versatz der Kettenblätter optimiert wird.

Vorteile
Korrektur der Kettenlinie bei 135mm Hinterbauten mit kurzen Kettenstreben. SCS-System positioniert Kassette an gleicher Position wie bei einer 130mm Einbaubreite; optimale Kettenlinie, beste Ausnutzung der Kassetten-Bandbreite, keine Verbreiterung des Q-Faktors, kurze Kettenstreben realisierbar.

Verbreitung
folgende Disc-Bikes der Modelljahre 2015 und 2016 sind mit Roval/Axis SCS Laufrädern ausgestattet: Tarmac, Roubaix, Ruby, Diverge, Crux.

Crux, Diverge und Roubaix
Bikes der Modelljahre 2015 und 2016 mit Steckachsen sollten mit SCS-Laufrädern gefahren oder mit dem optionalen Schaltauge (S162600004) für nicht-SCS Laufräder ausgerüstet werden, um andere Laufräder zu verwenden; die Kettenlinie ist dann nicht optimal; ohne dieses Schaltauge führen nicht-SCS Laufräder dazu, dass der Kassettenkörper am Rahmen ansteht; Tarmac: nicht SCS-Laufräder auch möglich mit anderem Schaltauge; Kettenlinie dann ebenfalls nicht optimal.

Crux und Roubaix
Es gibt ein Schaltauge (S162600004), mit dem sich 135x12 (Einbaubreite 135 mm, Steckachse 12 mm) nicht-SCS Laufräder mit diesen Bikes verwenden lassen; dieses Schaltauge ist nicht mit 142x12 Laufrädern kompatibel.

Hinweis: An allen Bikes mit 135 mm Einbaubreite mit Schnellspanner (statt Steckachse) lassen sich nicht-SCS Laufräder ohne Modifikation verbauen, die Kettenlinie ist dann allerdings nicht mehr ganz optimal.

Axis 4.0 Disc SCS Naben

  • Separat erhältlich
  • mit diesen Naben lassen sich custom SCS-Laufräder bauen
  • identisch mit Naben der Axis 4.0 Disc Laufräder: Industrielager, 3fach Sperrklinken, gekröpfte Speichen
  • Vorderradnabe (S162800002): HUB MY16 AXIS 4.0 DISC SCS FRONT, 12 mm Steckachse, 100 mm Einbaubreite, 24 Loch, CENTERLOCK
  • Hinterradnabe (S162800003): HUB MY16 AXIS 4.0 DISC SCS REAR, 12 mm Steckachse, 135 mm Einbaubreite, 24 Loch, CENTERLOCK, SHIMANO 11SPD
  • Hinterradnabe nicht umbaubar auf 142 mm Einbaubreite

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.