Road Disc: Einbaubreiten und Steckachsen

135 x 12 / 135 x QR (Schnellspanner) - Hinterbau
Alle Disc-Rennräder und Crux Disc-Modelle haben bis einschließlich Modelljahr 2016 hinten 135 mm Einbaubreite und vorne 100 mm. Dabei gibt es Schnellspann- und Steckachsen Systeme. Ab 2017 kommt hinten die Einbaubreite 142 mm bei einigen Modellen hinzu.

Steckachsen
Mit Außnahme des Diverge im Modelljahr 2015 verbaut Specialized an Road-Bikes 12 mm Steckachsen vorne und hinten. Diverge 2015 (nur ausgewählte Modelle): vorne 15 mm, hinten 12 mm.

142 x 12 - Hinterbau
Eingeführt an manchen Road-Bikes ab MY 2017, siehe unten. 142 mm ist das gängige Hinterbau-Maß für die Zukunft, wird allg. der Standard (erhöhte Akzeptanz und Kompatibilität). Steckachsen sind vorne und hinten immer 12 mm im Durchmesser. Ergibt: 142 x 12 Standard.

142 mm Einbaubreite ab MY2017

  • Crux (wenn Steckachse hinten)
  • Ruby und Roubaix (alle Disc-Modelle)
  • Venge (alle Disc-Modelle)
  • Sequoia (alle)

Gabeln - Einbaubreite

Alle Road Gabeln haben die Einbaubreite 100 mm.

Endkappen für Umbau von 135 auf 142 mm
Roval Road Disc Hinterräder mit 12 mm Steckachsen, 135 mm Einbaubreite und DT 240 System (z.B. CLX 40 Disc) lassen sich auf 142 mm Einbaubreite umbauen (Endkappe links: S115900021, Edc Dt Swiss 240 Rear Left Axle End Cap 142mm Conversion From 135mm // Endkappe rechts: S115900020, Edc Dt Swiss 240 Rear Right Axle End Cap 142mm Conversion From 135mm). Wende dich an deinen Specialized Fachhändler, um die Endkappen zu bestellen.

142 mm auf 135

Diese Option besteht nicht.

 

Axis 4.0 Disc

Axis 4.0 Disc Laufräder lassen sich nicht von 135x12 auf 142x12 umbauen, da keine entsprechenden Endkappen verfügbar sind.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.