Sequoia: Schutzblech- und Gepäckträger-Montage

Grundsätzliches

Bitte lassen Sie sich bei Ihrem lokalen Specialized-Händler vor Ort beraten und lassen Sie Gepäckträger sowie Schutzbleche in einer Fachwerkstatt montieren. Hier geht es zur Händler-Suche: http://www.specialized.com/de/de/dealer-locator

 

Wichtiger Hinweis

Generell spielen bei der Schutzblechmontage viele Faktoren eine Rolle: Rahmen- und Gabel (Breite, Bauweise, Fixierpunkte, Größe) Schutzblech (Radius, Breite, Form, Befestigungspunkte, Strebenwinkel), Reifen (Breite, Höhe, Profil), Umwerfer-Position etc.

Daher können wir keine Kompatibilitätsgarantie für alle theoretisch passenden Schutzbleche geben.

 

Welche Schutzbleche lassen sich am Sequoia montieren?

Generell können verschiedene Schutzbleche für 28"/700c Räder an Sequoias montiert werden. Die maximale Profilbreite beträgt ca. 60 mm für alle Rahmen und 60 mm für Karbongabeln sowie 50 mm für Stahlgabeln. Es ist auf genügend Abstand zwischen Schutzblech und Reifen zu achten (Minimum 5 mm).

Bei den Gabeln gibt es Unterschiede in der Bauart (Stahl vs. Karbon), was ebenso Einfluss auf die Schutzblech-Breite hat. Siehe hier: https://specializedeuropebvhelp.zendesk.com/hc/de/articles/211979969-Sequoia-Reifenbreiten-Schutzbleche-Kompatibilit%C3%A4ten

Die Schutzblechstreben können konventionell mit Klammern an den Gewinden in Rahmen und Gabel befestigt werden.

Plug and Play Strebenmontage

Darüber hinaus sind Sequoia Rahmen und Gabel mit Specialized "Plug and Play" Schutzblech-Streben kompatibel. Diese bedeutet, dass die Streben von Specialized Schutzblechen direkt in Rundlöcher in Rahmen und Gabel eingeschoben und mit Schrauben fixiert werden. Somit ist die Streben-Montage sehr unauffällig und dezent. Siehe Bild unten als Beispiel.

Specialized DryTech Schutzbleche

Das Specialized DryTech Schutzblech-Set lässt sich sowohl konventionell als auch "Plug and Play" montieren.

Das 52c Drytech Schutzblechset kann ohne Modifikation nur montiert werden an:

  • Sequoia Expert (sofern kein Umwerfer montiert und Reifen nicht breiter als 42c)
  • Sequoia Elite (nur ohne Umwerfer und Reifen nicht breiter als 42c)
  • Sequoia: nur hinten und nur ohne Umwerfer

Das 45c Drytech Set eignet sich im Allgemeinen nicht optimal, da es zu wenig Platz zum 42c Reifen lässt und der Umwerfer-Arm beim Hochschalten am Blech anstehen kann.

Was beudeutet 45c (35c  bzw. 52c) bei den DryTech Schutzblechen?

Diese Angabe verweist auf die mit dem Schutzblech maximal kompatible Reifenbreite (45c = max. 45mm breite Reifen). Sowohl konventionelle Klammern als auch Plug and Play Montagematerial sind enthalten.

  • Profilbreite des 45c Sets: ca. 51 mm
  • Profilbreite des 52c Sets: ca. 58 mm

Welche Gepäckträger und Lowrider lassen sich an einem Sequoia verbauen?

Kurz gesagt: sehr viele. Rahmen und Gabel weisen die üblichen Gewinde zur Befestigung von Gepäckträger und Lowrider (an der Gabel) auf.

Zu beachtende Kriterien:

- Breite des Gepäckträgers (die allermeisten Hersteller geben die Breite an und/oder machen Hinweise wie weit die Befestigungspunkte am Rahmen maximal auseinanderliegen dürfen)

- Kompatibilität mit 700c Laufrädern (28")

- Befestigungsstreben an den Sitzstreben (ein oder besser zwei Streben)

- gewünschte Zuladung (maximale Zuladung für Bike beachten, siehe dieser Artikel)

- gewünschte Kompatibilität mit Zubehör (Taschen, Federklappen, Spannbänder etc.)

- Design und Aufbau

 

Plug and Play Schutzblechstreben-Befestigung an einer Specialized Gabel

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.