Turbo Levo MY19 Batterie Informationen

Allgemein

Beachte bitte unbedingt die Hinweise in der ofiziellen Anleitung sowie auf der Unterseite der Batterie.

Merkmale

  • Lithium-Ionen-Akku mit höchster Qualität der Samsung oder Panasonic-Zellen
  • 36 V System
  • Vollständig ins Unterrohr integriert, herausnehmbar, interne und externe Aufladung
  • Einfache Entfernung und Montage mit 6mm Inbusschlüssel; Griff im Batterie Rockguard hilft, die Batterie herauszuziehen
  • Geräuschfreie und stabile Integration durch interne Halterung am Batteriekopf und Fixierschraube im Tretlagerbereich
  • BMS-Schutz für ein Maximum an Sicherheit, Leistung und Langlebigkeit
  • Schutzart IP 67
  • Kapazitäten:
    - S-Works und Expert: 700Wh, alle anderen 500Wh
    - Specialized M2-700, 700Wh (3,6 kg, ohne Rockguard und Expander)
    - Specialized M2-500, 500Wh (2,9 kg, ohne Rockguard und Expander)
    - 700Wh Akku im Aftermarket erhältlich und kompatibel mit allen MY19 Levo FSR Modellen

Zellen

  • 40 hochwertige Zellen in allen Akkupacks (Samsung- und Panasonic-Zellen)
    - 700Wh: Typ 21700 (40 Stk.)
    - 500Wh: Typ 18650 (40 Stk.)

Entfernen und Montage

Fahrradpositionen zur Entnahme:
1. Auf die Seite Legen (Antriebsseite oben)
2. Auf den Kopf stellen (Sattel und Griffe schützen)
3. In den Motageständer hängen

Entfernen:

  1. Batterie ausschalten
  2. Eine der drei Fahrradpositionen wählen
  3. Hauptstecker ziehen
  4. Befestigungsschraube im Unterrohr lösen (6mm Inbus)
  5. Batterie kontrolliert herausziehen (Griff im Rockguard verwenden)

Montage:

  1. Sicherstellen, dass die Batteriehalterung und der Rockguard richtig montiert sind und die Batterie sauber ist
  2. Batterie einschieben, bis der Rockguard bündig am Rahmen anliegt und das Gewinde in der Batterie über dem Loch im Rahmen ausgerichtet ist
  3. Leicht gefettete Batteriebefestigungsschraube einschrauben und mit 6 Nm festziehen
  4. Sicherstellen, dass der Batterieanschluss sauber und trocken ist, bevor er wieder angebracht wird

Gummischeibe:

  • Einzelne Batterien werden mit einer Gummischeibe geliefert, wenn der Rockguard installiert ist.
  • Diese Unterlegscheibe muss vor dem Einlegen der Batterie in den Rahmen entfernt werd

Laden

  • Gleicher Rosenbergstecker, alte Ladegeräte funktionieren ebenso (allerdings Laden diese nur bis 96%-98% auf da sie nur 41,5V statt 42V wie das neue haben)
  • TCU beim Laden nicht aktiv, Ladezustand wird durch 4 LED´s am Anschluss repräsentiert (eine LED steht für je 25%, für den genauen Ladezustand Bike einschalten und an der TCU ablesen)
  • Ladezeiten (0-100%): 500Wh ca. 3,5 Stunden; 700Wh ca. 5 Stunden

Entladen
In der Regel kann die Batterie entladen werden, bis der Ladezustand auf 1% gesunken ist. Danach wird das System ausgeschaltet, das Display bleibt jedoch an. Wenn Lampen angeschlossen werden, ist noch ausreichend Strom für etwa zwei Stunden. Unter bestimmten Umständen, z.B. wenn es sehr kalt ist, wird die Batterie nicht bis auf 1% entladen, sondern das System schaltet früher ab, z.B. bei 4 oder 5%. Dies hängt von mehreren Variablen ab, so dass es keine feste Regel gibt.

Aufbewarung
Den Akku bitte bei einem Ladezustand zwischen 50-75% lagern, an einem trockenen und kühlen Ort (ca. 15 °C / 59 ° F sind generell sehr gut für Li-Ion-Akkus). Am besten den Akku alle drei Monate aufladen, so dass 2 oder 3 Batterie-LEDs (50-75%) grün leuchten.

Garantie
Wir geben 2 Jahre Garantie und garantieren, dass eine Levo-Batterie nach 300
Ladezyklen mindestens 75% ihrer Kapazität hält.

Ein Ladezyklus bezieht sich auf eine volle Ladung, z.B. nachdem 700Wh geladen wurden, addiert das BMS (Battery Managment System) in der Batterie 1 Ladezyklus. Zum Zählen der Ladezyklen wird die Batteriealterung berücksichtigt.

Batterie Recycling
Batterie-Recycling durch den Rider (Ende der Lebensdauer, keine Garantie).
Specialized zahlt mit jeder produzierten Turbo-Batterie eine Recyclinggebühr. Turbo-Batterien, die ihr Lebensende erreicht haben (z.B. zu wenig verbleibende Reichweite, so dass der Fahrer sie ersetzen möchte), können vom Fahrer selbst dem Recyclingprozess zugeführt werden. Es muss lediglich die Batterie zum Recyceln in ein örtliches Recyclingdepot gebracht werden.

Transport am Auto-Heckträger
Es ist aus versicherungsrechtlichen Gründen vorgeschrieben, den Akku eines E-Bikes vor dem Transport am oder auf dem Auto zu entfernen und im Innenraum des Autos zu transportieren. Dabei den Stecker vor Nässe, Schmutz und anderen physikalischen Einflüssen schützen.

 

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.